barbaramarty_icon

Purpur Edition

Spezialagentin
mit der Lizenz
zum Schreiben

Purpur Edition

Worte, die wirken

Um Worte ringen, und dann doch nichts sagen.
Um Worte nicht verlegen sein, braucht manchmal auch Mut zur Stille.
So ist Stille angesagt, und Stille ist ein grosses Wort.

Worte in den Wind schlagen ist nicht dasselbe wie kein Blatt vor den Mund nehmen.
Doch kann beides denselben Effekt haben.

Niemand mag es, wenn jemand einem die Worte im Mund umdreht.
Das macht man lieber bei den anderen.

Eigene Worte auf die Goldwaage legen,
sie abwägen, bevor man sie spricht, sie schreibt.
Solche Worte können den Wunsch auslösen,
sie zu verschlingen oder aufzusaugen wie einen Schwamm, und sie
schier in Stein meisseln zu wollen.
So wie Worte des Trostes, der Weisheit und der Liebe.

Worte, die wirken sind kräftige Worte. Sind es Zauberworte?
Worte sind Orte. Zumindest bringen sie uns im Gefühl und Geist dahin.
Joseph von Eichendorff’s Vierzeiler trifft da den Nagel auf den Kopf:

«Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.»

Oft finden mich die Worte in einer verträumten Landschaft –
mit Sicht auf Erlen, Weiden und Haseln, im Ohr das Rauschen des Bachs.
Auf der nahen Wiese am Waldrand küssen sich in der Dämmerung
die schöne Waldfee und der verführerische Erlkönig.
Die Naturwesen verbinden zeitlos, was zusammengehört.
Die Natur ist schöpferisch und geheimnisvoll.

Alles ist jetzt.

Als Spezialagentin schöpfe ich Ideen in offizieller Mission und schreibe
mit Worten, die wirken – in Reportagen, Texten und in meinem Blog.
Einige Kundenstimmen und hier ist mein Portfolio.

Ich freue mich auf ein Wort unter den Erlen

unterschrift

Portfolio

Referenzen
Das bin ich
Reportagen
Texte
Headlines
Webtexte
Briefe
Bilder
Poesie

Blog

Adam Jang 8P Otatyd Mc Unsplash

22.05.2024 | Die Magie der Worte

Wie gute Texte Emotionen wecken - Ein Blick in die Kunst des Schreibens und wie Worte die Leserschaft berühren und inspirieren können.

Mehr...

Les Anderson G Gzstf Hd0W8 Unsplash

24.12.2023 | Zeit statt Zeug – eine Weihnachtsgeschichte

Clara und Lena sitzen im vorweihnächtlich überfüllten Bus und starren abwesend auf die tanzenden Lichter der Stadt. Clara seufzt und sagt:

Mehr...

Image00005

09.11.2023 | Statement mit der Nähmaschine

Eine junge Thunerin haucht getragenen Kleidungsstücken neues Leben ein. Refashioned – so kommen sie wieder in Mode. Und wie!

Mehr...

Val 5682W

04.10.2023 | Geh, wohin dein Herz dich träumt

Diesen Sommer durfte ich Isaline und ihre Geissen kennenlernen. Unsere Begegnung im Wallis ergab ein Porträt über einen besonderen jungen Menschen mit starken Idealen.

Mehr...

Kw30 Bienengarten

02.08.2023 | Der bienenfreundliche Garten

Wilde, farbenfrohe Gärten mit einem Pflanzengebot von unterschiedlichen Blühzeiten – das sind wahre Bienen-Eldorados. Und im Fall: so pflegeleicht!

Mehr...

Christian Helmle

14.07.2023 | Bilder schreiben Geschichten in Bildern

Man könnte ihn als einen visuellen Stadtchronisten bezeichnen. Doch würde dies seiner Kunst und Annäherung an die Fotografie zu wenig gerecht. Ein Porträt über Christian Helmle, Thuner Fotograf.

Mehr...

Hauptbild Bm

28.06.2023 | Der Bergwald ist unser Schutzwald

Der Wald bildet ein faszinierendes Ökosystem – und ist für Menschen, Tiere und Pflanzen von grosser Bedeutung. In bergigen Lagen hat er auch eine wichtige Schutzwirkung.

Mehr...

Hauptbild Tierimfokus

08.06.2023 | Heute Top, morgen Flop – Haustiere werden oft Verzichttiere

«Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.» Einmal mehr bringt es eine Indianische Weisheit auf den Punkt.

Mehr...

Littering Thuner Amtsanzeiger

21.05.2023 | Die Littering-Effekte sind omnipräsent

Als Littering wird das achtlose Wegwerfen und Liegenlassen von Abfall im öffentlichen Raum und in der Umwelt bezeichnet. Es ist eine grassierende Unsitte mit vielfältigen, schädlichen Auswirkungen.

Mehr...

BlogBarbaraMarty-Purpur-Edition-Oberhofen.jpg

10.05.2023 | Fast wie «das kleine gallische Dorf»

Hier herrscht nämlich viel Eigenregie, Engagement und Eigensinn: In Oberhofen pflegt man einen hohen Grad an Autonomie. Darüber unterhielt ich mich mit dem Gemeindepräsidenten.

Mehr...