Blog

Baum Purpur Edition

01.07.2022 | Der Lärm der Welt

Wie und was die Bäume hören – und wie es ihnen mit dem Lärm der Welt ergeht. Ein Dialog mit dem Wesen der Bäume sorgt für mehr Ruhe und Klarheit.

Auf meinem Abendspaziergang höre ich viele Geräusche, etwa: Das Grasen der Kühe, das Zwitschern der Vögel, den Wind in den Bäumen, aber auch die Motoren der Autos, und da ist noch etwas: es ist eine schreckliche, wummernde Musik, die mit dem letzten Licht des Tages über die Wiesen hallt. Wobei der Begriff Musik nicht passend ist. Ich schaue die Bäume an, und frage mich, ob auch sie diese Geräusche wahrnehmen? Und wie es ihnen wohl mit dem Lärm von uns Menschen und mit dem Lärm der Welt ergeht? Ich frage also die Bäume und lausche, was in mir hochkommt, nachdem ich meine innere Stimme an sie richte, etwa so: Wie hört ihr, ohne Ohren wie wir Menschen sie haben? Und wie nehmt ihr den Lärm der Welt wahr?
Die Bäume antworten, etwa so: «Wir danken dir für dein Interesse an unserer Wahrnehmung. So wie du dich gerade an dem störst, was du als Lärm empfindest, tun wir es nicht. Obschon wir diese Schwingung zwar auch wahrnehmen. Wir hören jedoch weniger die Laute, sondern wir nehmen die Schwingungsfelder wahr. Natürlich sowohl die Oberirdischen als auch die Unterirdischen. Die Unterirdischen, also die "Innererdigen" sind für uns und unser Dasein essentiell. Hier hören wir im wahrsten Sinne: "die Würmer husten", würdet ihr sagen. In der Erde pulsiert ein ganz feines Informationsnetz, das uns stetig mit Wissen und also mit Informationen speist. So wissen wir, wo wir gerade Anpassungen in unserem eigenen Energiehaushalt vorzunehmen haben.

Und noch zu deinem sogenannten Lärm, an dem du dich gerade störst: Wir versichern dir, im Moment dieses Dialogs nehmen wir deinen Herzschlag und deine Schwingung zentraler wahr, als das Übrige. Wir können die Welt sehr selektiv wahrnehmen.»

Ich bin beruhigt und mache es wie die Bäume: Einfach wahrnehmen, ohne auf jeden Lärm einzusteigen – mein Energiehaushalt dankt es mir umgehend.

Zurück zum Blog |