barbaramarty_icon

Purpur Edition

Spezialagentin
mit der Lizenz
zum Schreiben

Purpur Edition

Worte, die wirken

Um Worte ringen, und dann doch nichts sagen.
Um Worte nicht verlegen sein, braucht manchmal auch Mut zur Stille.
So ist Stille angesagt, und Stille ist ein grosses Wort.

Worte in den Wind schlagen ist nicht dasselbe wie kein Blatt vor den Mund nehmen.
Doch kann beides denselben Effekt haben.

Niemand mag es, wenn jemand einem die Worte im Mund umdreht.
Das macht man lieber bei den anderen.

Eigene Worte auf die Goldwaage legen,
sie abwägen, bevor man sie spricht, sie schreibt.
Solche Worte können den Wunsch auslösen,
sie zu verschlingen oder aufzusaugen wie einen Schwamm, und sie
schier in Stein meisseln zu wollen.
So wie Worte des Trostes, der Weisheit und der Liebe.

Worte, die wirken sind kräftige Worte. Sind es Zauberworte?
Worte sind Orte. Zumindest bringen sie uns im Gefühl und Geist dahin.
Joseph von Eichendorff’s Vierzeiler trifft da den Nagel auf den Kopf:

«Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.»

Oft finden mich die Worte in einer verträumten Landschaft –
mit Sicht auf Erlen, Weiden und Haseln, im Ohr das Rauschen des Bachs.
Auf der nahen Wiese am Waldrand küssen sich in der Dämmerung
die schöne Waldfee und der verführerische Erlkönig.
Die Naturwesen verbinden zeitlos, was zusammengehört.
Die Natur ist schöpferisch und geheimnisvoll.

Alles ist jetzt.

Als Spezialagentin schöpfe ich Ideen in offizieller Mission und schreibe
mit Worten, die wirken – in Reportagen, Texten und in meinem Blog.
Einige Kundenstimmen und hier ist mein Portfolio.

Ich freue mich auf ein Wort unter den Erlen

unterschrift

Portfolio

Referenzen
Das bin ich
Reportagen
Texte
Headlines
Webtexte
Briefe
Bilder
Poesie

Blog

weben

07.02.2019 | Texten kommt von 'weben'

Lateinisch 'textus' steht für das Gewebe und 'texere' für: flechten, weben, kunstvoll zusammenfügen. So sitzen Texter bis heute an imaginären Webstühlen – darum bestrebt, Texte oder eben Texturen zu 'weben'.

Mehr...

Purpur Edition Barbara Marty Blog Bild Saisonmagazin Winter Weihnachten

29.11.2018 | Editorial im Saisonmagazin Winter – Weihnachten 2018

Als Redaktionsverantwortliche vom Saisonmagazin, der Beilage im Thuner Amtsanzeiger konzipiere, fotografiere und formuliere ich dessen Inhalt mit viel Freude und Akribie. Weiter geht es hier mit meinem Editorial.

Mehr...

Purpur Edition Blog Saison02

07.09.2018 | Zeit der Veränderung

War das ein schöner Sommer! Nie zuvor schwamm ich so oft im Thunersee wie in diesem Jahr – mit Wassertemperaturen bis zu 24 Grad fiel es auch leicht einzutauchen.

Mehr...

Saisonmagazin Purpur Edition

05.07.2018 | Das Magazin zur Saison

Ein Magazin zur Saison: Der Thuner Amtsanzeiger lanciert die neue Beilage und ich schreibe die Beiträge – regional und natürlich saisonal !

Mehr...

IMG 4566

14.05.2018 | 'Buchstabe' und 'Buch' kommen von der Buche

Buchstaben lesen kommt von: Buchenstäbe mit eingeritzten Runen auflesen und daraus die Zukunft zu lesen. Beschriftete und gebündelte Buchenholztafeln haben ebenso dem Buch seinen Namen gegeben.

Mehr...

Img 20171108 203458 837

09.12.2017 | Die Kunst des Wünschens

Oftmals ist er zwar der Vater des Gedankens – viel häufiger aber: unterdrückt, für albern erklärt, begraben und vergessen. Jedoch erfüllt sich der Wunsch nur durch ein starkes Gefühl für ihn.

Mehr...

Img 20171124 084859 661

07.12.2017 | Unerwartet, unerklärlich und mächtig – die Inspiration

Der Begriff taucht schon unter vorsokratischen Philosophen auf. Und als religiöse Eingebungen des Göttlichen fungiert die Inspiration im Christentum und im Islam – medizinisch steht sie für: die Einatmung.

Mehr...

IMG 7999

14.08.2017 | Das Wort 'orientieren' orientiert sich am Osten

Die 'Orientierung' gelangte vom geographischen in den philosophischen Zusammenhang und dann in die Alltagsprache. Die Wortgeschichte eines absolut bildlichen Ausdrucks.

Mehr...

Lunatic

14.05.2017 | Lunare Bewusstheit in heutiger Zeit

Die grosse Laune der Natur wechselt in einer 'Lunation' mehrmals ihre Phase. Dieser Umlauf des Mondes um die Erde dauert in der Regel 28 Tage. Der lunare Zyklus spielt seit jeher eine elementare Rolle.

Mehr...

Mindful

07.05.2017 | Die neue Achtsamkeit kommt

Im Moment passiert sehr viel, sehr schnell. Alles verändert sich laufend. Um mit Unüberschaubarkeit und Komplexität klar zu kommen, leben Neudenker und Vorreiter den 'Mindshift' – eine weiterentwickelte Qualität von Achtsamkeit.

Mehr...